Standardprogramm wird geändert

Startseite Foren PDF24 Creator Installation Standardprogramm wird geändert

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  ems vor 3 Wochen.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #14014

    matz
    Teilnehmer

    Hallo

    Wir setzen seit längerem PDF24 bei uns ein und wollen nun von Version 7.9 auf 8.7.1 updaten.
    Nun habe ich festgestellt dass nach Installation der Version 8.7.1 das Standardprogramm um PDF's zu öffnen der PDF24-Reader ist, nicht mehr Adobe Reader.
    Lässt sich bei der Unattended-Installation mitgeben dass der PDF24-Reader nicht installiert wird?

    Ich habe es mit MSI:

    msiexec /i %~dp0pdf24-creator-8.7.1.msi AUTOUPDATE=NO DESKTOPICONS=NO FAXPRINTER=NO /qn

    und auch der Business-EXE versucht:

    %~dp0pdf24-creator-8.7.1.exe /VERYSILENT /NOUPDATE /COMPONENTS=pdfPrinter

    Gruss
    Matz

    #14015

    stefan
    Keymaster

    Hallo,

    im changelog hatten wir angedeutet, wie man das beim MSI Paket und beim EXE Installer macht. Es gibt zwei Flags, um die Installation zu steuern:

    Für's MSI:
    REGISTERREADER=No
    ADDOPENWITHPROGIDS=No

    Für den EXE Installer:
    /NoReaderReg
    /NoAddOpenWithProgIds

    REGISTERREADER=No und /NoReaderReg stellen den Default-Reader für das PDF Format nicht um. Der alte Reader bleibt damit als Standardprogramm gesetzt.

    ADDOPENWITHPROGIDS=No und /NoAddOpenWithProgIds verhindern zudem, das der PDF24 Reader als Programm zum Öffnen von PDF Dateien bekannt gemacht wird. Zu einem Dateityp kann es ja mehrere Programm geben, die man sehen kann, wenn man per Rechtsklick auf eine PDF und dann Öffnen mit auswählt.

    Meine kleine Bitte:
    Wir haben in den letzten Monaten hart daran gearbeitet, den PDF24 Reader zu entwickeln. Weiterhin sind wir dabei, weitere Features in diese Komponente zu integrieren, um das Arbeiten mit dieser Komponente zu verbessern. Viel fehlt nicht mehr und wir haben das selbe Feature-Level wie der Adobe Reader.

    Bitte teilen Sie mir mit, was Ihnen noch fehlt, damit auch Sie den PDF24 Reader einsetzen würden. Dann können wir das in der kommenden Entwicklung berücksichtigen.

    Der PDF24 Reader ist ein Leichtgewicht im Vergleich zum Adobe Reader.

    1. Benötigt deutlich weniger RAM und lädt sehr schnell.
    2. Ist mit keinem Schnickschnack überladen und enthält keine kostenpflichtigen Komponenten.
    3. Enthält die Rendering Engine, die auch im Google Chrome Browser zum Anzeigen von PDF's zum Einsatz kommt.

    Ihre Anmerkungen sind herzlich willkommen und helfen uns weiter.

    #14016

    matz
    Teilnehmer

    Hallo Stefan

    Vielen Dank für die ausführliche Hilfestellung.
    Ich werde Intern abklären ob ein Wechsel des PDF-Reader's für uns in Frage kommt und was dazu nötig ist.

    Gruss
    Matthias

    #14278

    ems
    Teilnehmer

    Vorab: Ich finde es toll, dass ihr so gute Arbeit macht und das Programm auch noch kostenlos anbietet!

    Dennoch hier meine Probleme mit dem neuen Reader:
    Ich finde es sehr nervig, einen weiteren PDF Reader aufgezwungen zu bekommen, wenn man doch nur einen PDF Drucker installieren möchte. (Auch wenn man den therotisch "nicht registrieren kann" so wird er dennoch mit installiert und taucht auch im PDF24 automatisch auf, was man scheinbar nicht verhindern kann). In unserem Fall doppelt problematisch ist, dass die oben erwähnten Optionen nicht funktionieren und der PDF24 Reader beim Terminalserver unter dem PDF Programmen erscheint (Selbst wenn ich den Registry Key manuell lösche - nach einem reloggen erscheint er wieder in der Liste).
    Weiters erhalten dadurch die User beim Öffnen einer PDF das Windows-Popup mit der Frage, welches PDF Programm sie nutzen wollen.
    All solche Probleme und Verwirrungen für die User sind in Windows schon schwer genug weg zu bekommen. Jetzt auch noch mit einem weiteren Programm Kämpfen zu müssen, empfinde ich als unnötig. Diesen schon bei der Installation gar nicht erst mitinstallieren zu müssen, wäre wünschenswert!

    Ganz klar: Ich finde es toll, dass ihr einen (besseren) PDF Reader als den von Adobe bauen wollt - ich mag den Adobe Reader auch nicht besonders. Aber es gibt leider hin und wieder (wie in unserem Fall) zu viele Gründe, diesen einsetzen zu müssen. (Zb weil andere Programme wiederum nur mit diesem zusammenarbeiten) Und in so einem Fall möchte man die User auch nicht mit zwei unterschiedlichen PDF Programmen verwirren, egal wie gut das andere sein mag.

    Das aktuelle Problem in meinem speziellen Fall im Detail beschrieben:
    Habe PDF24 auf Version 8.8 am Terminalserver (2012R2) aktualisiert und dadurch den PDF Reader installiert bekommen. Dann diesen deinstalliert, neu gestartet und erneut mit folgenden Parametern installiert.
    pdf24-custom-8.8.0.exe /VERYSILENT /NOUPDATE /COMPONENTS=pdfPrinter /NOREADERREG /NoAddOpenWithProgIds

    Sobald sich aber ein User beim Server anmeldet (auch ein komplett neuer User), erhält dieser trotzdem beim Öffnen einer PDF die Frage mit welchem PDF Programm er es öffnen will - und in der Liste taucht auch PDF24 Reader auf.
    Im Vergleich dazu: Wenn ich PDF24 deinstalliere, erscheint für den User überhaupt keine Meldung und der Adobe Reader öffnet sich wie gewohnt.
    Die beiden Parameter /NOREADERREG /NoAddOpenWithProgIds scheinen also nicht zu funktionieren.

    Lässt sich dieses Problem beheben?

    #14281

    stefan
    Keymaster

    Hallo, mit den Optionen /NoReaderReg und /NoAddOpenWithProgIds kann man den PDF24 Reader für Windows eigentlich "unsichtbar" machen. Der PDF24 Reader ist dann zwar noch im Dateisystem, aber in Windows nicht bekannt. Im Dateisystem muss er bleiben, damit Teilkomponenten Funktionen des Readers verwenden können. Darum sollte dieser nicht komplett entfernt werden.

    Wenn die obigen Schalter nicht funktionieren, dann sollten Sie folgendes prüfen. Ist bei Ihnen unter einem der beiden folgenden Registry Pfade ein PDF24 Reader Eintrag vorhanden, dann wurden, warum auch immer, die Schalter /NoReaderReg und/oder /NoAddOpenWithProgIds nicht korrekt angenommen.

    Es handelt sich hier um die Pfade:
    HKLM/Software/Classes/.pdf/OpenWithProgids
    HKLM/Software/Classes/.pdf

    Was ich nun nicht weiß ist, ob sich Windows anderweitig den PDF24 Reader merkt, wenn Sie zuvor mal Ohne die obigen Schalter installiert hatten. Ein durchsuchen der Registry nach zum Beispiel PDF24.Reader könnte hier helfen.

    Im Endeffekt soll mit den obigen beiden Schaltern gerade Ihr Problem verhindert werden und meines Erachtens hat dies auch gut funktioniert.

    #14282

    ems
    Teilnehmer

    Danke für die rasche Antwort!

    Der Wert PDF24.Reader war noch unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\.pdf als (Standard) gespeichert. Habe dort wieder den AcroExch.Document.DC eingetragen, neu gestartet, PDF24 neu installiert (war mittlerweile deinstalliert) und diesmal hats funktioniert.

    Im ersten kurztest bekam ein neuer Testuser keine Meldung mehr.
    Ich werde dies nun auf die Testgruppe anwenden.

    Es wäre schön, wenn durch Setzen der beiden Parameter sich der PDF24 auch aus dem (Standard) Eintrag in der Registry raus löscht, falls er da drin steht. Denn es werden viele wohl erstmal das Programm installieren und danach erst merken, dass es einen neuen PDF24 Reader beinhaltet, den sie danach erst wieder entfernen müssen, sofern notwendig. Und keinern von denen wird wissen, dass dazu dieser Key mitgelöscht werden muss.

    Wünschenswert wäre es weiterhin, auch im PDF24 Assistent/Launcher den Button Im Creator öffnen bzw PDF Creator deaktivieren zu können. (So wie man ja unter Features auch diverse andere Funktionen deaktivieren kann)

    Besten Dank!

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.