OCR via CLI endet in Tesseract "shell"

Startseite Foren PDF24 Creator Allgemeines OCR via CLI endet in Tesseract "shell"

Schlagwörter: 

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #15782
    user0815
    Teilnehmer

    Hallo,

    wenn ich das OCR Command Line Interface gemäß der bereitgestellten Anleitung in cmd.exe aufrufe, endet der Prozess in der Shell/Prompt von Tesseract:

    TESS> Tesseract Open Source OCR Engine v4.1.1 with Leptonica

    --->

    Dies macht es natürlich unmöglich, das CLI in eigene Batches/Skripte einzubetten.

    Erwartetes Verhalten: "exit 0" - also Rückkehr zu Aufruferstelle (also z.B. zurück in die cmd.exe ) - falls Konvertierung nicht erfolgreich, dann mit einem Rückgabewert ≠ 0. 😉

    Über einen zeitnahen Bugfix würde ich mich freuen.

    Meine Installationsdetails: PDF24 Creator v10.0.2 64bit (windows 10 64bit)

    Danke.

    #15783
    Stefan Ziegler
    Verwalter

    Bitte als Beispiel hier angeben, wie Sie das OCR Tool aufrufen. Ich bin mir fast sicher, dass es nicht in einer Tesseract Shell endet. Dieses "--->" ist nun keine Tesseract Shell, sondern wird von PDF24 ausgegeben. Wenn man nun einfach Enter drückt, dann sieht man den normalen Prompt der Batch Shell. Zu diesem Zeitpunkt ist das pdf24-ocr.exe Tool schon terminiert.

    #15787
    user0815
    Teilnehmer

    Hallo Herr Ziegler,

    vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Der Aufruf sieht so aus:

    c:\Users\user0815\Desktop>"c:\Program Files\PDF24\pdf24-Ocr.exe" -outputFile out.pdf in.pdf

    Sie haben Recht, mit einem Enter erhalte ich die übliche Zeile "c:\Users\user0815\Desktop>" zurück. Bereits mit der Anzeige von "--->" kann ich ganz normal cmd.exe-Befehle aufrufen:

    --->dir
     Datenträger in Laufwerk C: ist System
    [...]

    Es ist also genau wie Sie sagen, der Prozess ist bereits terminiert.

    Danke.

    Ich hab dann noch weitere Szenarien ausprobiert und folgende Anmerkungen:

    1) Für Aufrufe mit PDFs, die aufgrund des Textinhalts übersprungen werden, ist die Anzeige noch etwas unklarer, da das Prozessende optisch kaum/nicht erkannt werden kann (mit Enter oder gleich einem dir-Kommando lässt sich aber zeigen, dass es so ist):

    c:\Users\user0815\Desktop>"c:\Program Files\PDF24\pdf24-Ocr.exe" -outputFile out.pdf in_already-with-text.pdf

    c:\Users\user0815\Desktop>================
    "C:\Program Files\PDF24\tesseract\tesseract.exe" -v
    ----------------
    dir
     Datenträger in Laufwerk C: ist System
    [...]

    2) Ruft man die CLI mit z.B. einer Eingabedatei auf, die nicht exisitert, wird kein Fehler geliefert, sondern die GUI gestartet.

    c:\Users\user0815\Desktop>"c:\Program Files\PDF24\pdf24-Ocr.exe" -outputFile out.pdf in_does-not-exist.pdf

    Es wäre schön, wenn dies stattdessen zu einem exit ≠ 0 und bestenfalls einer Fehlerausgabe führen würde.

     

    Beste Grüße und vielen Dank für Ihren Einsatz.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.